Herzlich willkommen!



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Lesen bildet. Hoffentlich auch das meiner Kolumnen.

Webnews



http://myblog.de/lauers.biergarten

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Millionen aus Südafrika!

Ich habe ausgesorgt! Laut dieser E-Mail, die ich eben erhielt, werde ich bald Millionär sein

Lieber Freund,

Ich vermute das diese E-Mail eine Überraschung für Sie
sein wird, aber es ist wahr.

Ich bin bei einer routinen Überprüfung in meiner Bank
(Standard Bank von Süd Afrika) wo ich arbeite, auf einem Konto
gestoßen, was nicht in anspruch genommen worden ist, wo derzeit $12,500,000
(zwölfmillionenfünfhundert US Dollar) gutgeschrieben sind.

Dieses Konto gehörte Herrn Manfred Becker, der ein Kunde in unsere Bank
war, der leider verstorben ist. Herr Becker war ein gebürtiger Deutscher.

Damit es mir möglich ist dieses Geld $12,500,000 inanspruch zunehmen,
benötige ich die zusammenarbeit eines Ausländischen Partners wie Sie,
den ich als Verwandter und Erbe des verstorbenen Herrn
Becker vorstellen kann,damit wir das Geld inanspruch nehmen können.

Für diese Unterstützung erhalten Sie 30% der
Erbschaftsumme und die restlichen 70% teile ich mir
mit meinen zwei Arbeitskollegen, die mich bei dieser
Transaktion ebenfalls unterstützen.

Wenn Sie interessiert sind, können Sie mir bitte eine E-Mail schicken,
damit ich Ihnen mehr Details zukommen lassen kann.

Schicken Sie bitte Ihre Antwort auf diese E-Mail
Adresse:richyodogwu@aim.com
Kindly reply in english if you speak and understand english to the above
email address.

Mit freundlichen Grüßen

RICHARD ODOGWU.

 

Nicht schlecht, oder? Manfred Becker... interessant. Ich habe aber nix mit Manfred Becker zu tun. Heutzutage bekommt man doch tatsächlich schon E-Mails, in denen man zum millionenhohen Betrug aufgefordert wird. Vielleicht sollte ich eine Antwort schicken. Mal sehen, wieviele tausend Mäuse "Vorschuss" ich da runter schicken muss. Aber was soll man schon von negerdiskriminierenden Südafrikanern erwarten. Wenn man sich den Text mal ansieht, möchte man meinen, der Typ hätte seinen englischen Text kurzerhand durch die Google-Übersetzung gejagt. Respekt, dass dabei ein derart gutes Ergebnis rauskommt! Sonst ist Google nämlich der letzte Übersetzer, den ich empfehlen würde.

Prost,

17.7.07 19:48
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung